Logoentwicklung: Das Zeichen für Ihre Marke.

Wie sind Logos entstanden?

Seit Menschen kommunizieren und Besitz ihr eigen nennen, gibt es den Wunsch nach Abgrenzung und Zuordnung, zum Beispiel ihrer Viehherden. Hier entstand der Begriff „Branding“ von Brandzeichen, die ersten Vorläufer der heutigen Logoentwicklung. Im Laufe der Zeit kam das Bedürfnis dazu, sich durch mehr als nur Besitzkennung hervorzuheben, zum Beispiel durch den Hinweis auf Zunftzugehörigkeit.

Logodesign für den Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands
Logoentwicklung, die typografisch Vergangenheit und Gegenwart wiedergibt

Durch die Industrialisierung mussten Menschen lernen, mit technisch hergestellten Produkten in großen Stückzahlen umgehen. Das rief die ersten Marken auf den Plan – und damit auch deren Logoentwicklungen, meistens waren das Schriftzüge, Wappen, Filigranes. Je mehr Marken es gab, desto wichtiger wurde es, sich von anderen Produkten zu unterscheiden und Bindung zu Käuferschichten herzustellen. Marken wie Bahlsen Keks (von Cakes) wurden im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts zu einem festen Begriff. Schlauer Marketingschachzug: nur echt mit 52 Zähnen. Kein Produktnutzen, aber ein Qualitätsversprechen.

Lesen Sie auf www.designtagebuch.de mehr über aktuelle Logoentwicklungen.

logodesign-life-is-a-flower
Logodesign für kreative Produkte aus gehäkelter Wolle

Neugestaltung oder Redesign?

Eine Logoentwicklung kann ein Neuentwurf oder auch eine sensible Modernisierung Ihres Firmenlogos sein, ein Redesign. Ihr Logo bildet als Schriftzug oder Symbol ab, was Ihr Unternehmen so besonders macht. Ihr Alleinstellungsmerkmal ist der Startpunkt im kreativen Prozess. Das Ziel: klare Unterscheidung vom Wettbewerb. Details machen den Unterschied!

Zum XING-Artikel: Redesign für den niederländischen Ferienpark Roompot

Corporate Design für Restaurant Tietjens Hütte
Designausstattung für das Ausflugs-Restaurant TIETJENS HÜTTE

„Markenarbeit ist die Sichtbarmachung innerer Haltung.“

Peter Martin, Martin et Karczinski

Professionelle Logoentwicklung denkt weiter.

Neben dem guten Design ist wichtig, wie einfach sich das Logo in unterschiedlichen Bereichen anwenden lässt. Ist es auch einfarbig, z.B. in einer Schwarz-Weiß-Anzeige noch erkennbar? Kann es auf eine Linear-Version reduziert werden wie bei einem  Firmenstempel erforderlich? Erlaubt die Formgebung eine Verkleinerung auf Briefmarkengröße ohne Verluste? Mein Wissen über Produktionstechnik wende ich in der Logoentwicklung an, damit Sie das Ergebnis in allen gewünschten Anwendungsbereichen einsetzen können.

Warum Logodesign (m)eine Herzenssache ist.

Sie haben sich einen Traum mit Ihrer Unternehmensgründung erfüllt. Oder Sie betreiben schon viele Jahre Ihr Geschäft mit Herzblut und Leidenschaft. Mit einer Logoentwicklung habe ich die Aufgabe, genau das auszudrücken. Ein Symbol dafür zu gestalten, dass

• rund um die Uhr Ihr Herz für Ihre Firma schlägt.
• Ihre Begeisterung Sie viele Stunden investieren lässt.
• Sie etwas ganz Besonderes machen und die Welt das wissen soll.

Also können Sie erwarten, dass ich es auch bin:
mit Herzblut dabei.

Logogestaltung hat einen kulturellen Bezug. Was in unseren Breiten als modern und elegant reduziert gilt, hat in anderen Teilen der Welt zu wenig Filigranes, um als wertig empfunden zu werden. Daher ist ein Kriterium für ein erfolgreiches Logo, welchen Radius Sie mit Ihrem Angebot spannen wollen. Sind Sie ein regionaler Anbieter?  Ein national operierendes Unternehmen? Ein Global Player? Gutes Logodesign ist klar in Form und Farbe, eigenständig, wiedererkennbar und sympathisch.

„Ein Logo ist dann gut, wenn man es mit dem großen Zeh in den Sand kratzen kann.“

Kurt Weidemann

Logodesign für Bauingenieur-Planungsbüro
Logodesign für Bauingenieur-Planungsbüro
Logodesign für ein CAD-Produkt der Firma BEGO
Logoentwicklung für ein Produkt der BEGO Bremer Goldschlägerei GmbH & Co. KG

Hier gibt es weitere Referenzen zu Logoentwicklung

Sie möchten mehr darüber wissen, wie eine Logoentwicklung für Ihr Unternehmen wirken kann?
Einfach anrufen: 0421/499 21 18 oder eine Mail an: hagedorn@adablu.de

> Hier geht es zurück zur Startseite